DJI Mavic 2 Zoom mit DJI Smart-Fernsteuerung

1.749,00 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferung sofort möglich

  • SW10173
  • DJI Mavic 2 Zoom mit DJI Smart-Fernsteuerung- 24-28 mm Kamera ZOOM ultra flexibel 
     
    Ausgestattet mit einem 1/2.3 Zoll 12 Megapixel Sensor und einem 4× Zoom, davon 2× optisch über das 24 - 48 mm Zoomobjektiv4, ist die Mavic 2 Zoom für dynamische Perspektivwechsel konzipiert. Fange innovative Perspektiven ein und entdecke neue kreative Möglichkeiten, vom Weitwinkel über die mittleren Brennweiten, bis hin zum unteren Telebereich.
     
    Austro Control Bewilligung der Kategorie A notwendig. Beim Kauf im SE Onlineshop beauftragen wir auf Wunsch für Sie, die Austro Control (ACG) mit der Anmeldung Ihrer Drohne. Details siehe Lieferungumfang & Dienstleistungen

     

    • 24 - 48 mm Zoom-Kamera
    • Ultra-flexibel
    • 12 Megapixel 1/2.3" CMOS-Sensor
    • Super Resolution Fotos mit 48 MP
    • FHD-Video mit bis zu 4× verlustfreiem Zoom Dolly-Zoom
    • Bewilligungspflichtig (beim Kauf im SE Shop inkludiert)

     

     

DJI Mavic 2 Zoom (DJI Smart-Fernsteuerung) Mit dem Zoom setzt DJI die Messlatte für Hard-... mehr
Produktinformationen "DJI Mavic 2 Zoom mit DJI Smart-Fernsteuerung"

DJI Mavic 2 Zoom (DJI Smart-Fernsteuerung)

Mit dem Zoom setzt DJI die Messlatte für Hard- wie Softwarefeatures erneut höher, mehr TEchnik geht aktuell nicht in einem derart kompakten Fluggerät.4fach Zoom in Full HD, Dolly Zoom, 4K Videos mit 100mbit und 48MP Super Resolution Fotos in einer faltbaren Drohne unter 1kg Abfluggewicht sind einzigartig am Markt!

Ausgestattet mit einem 1/2.3 Zoll 12 Megapixel Sensor und einem 4× Zoom, davon 2× optisch über das 24 - 48 mm Zoomobjektiv4, ist die Mavic 2 Zoom für dynamische Perspektivwechsel konzipiert. Fange innovative Perspektiven ein und entdecke neue kreative Möglichkeiten, vom Weitwinkel über die mittleren Brennweiten, bis hin zum unteren Telebereich.

 

Ausdrucksstarke Aufnahmen mit Normalbrennweite

Verglichen mit einem reinen 24 mm4 Weitwinkelobjektiv, kommt das Objektiv bei 48 mm4 bereits in den Telebereich. Die Perspektive rückt stärker zusammen und durch den Parallax-Effekt entstehen Aufnahmen wie aus Kino-Blockbustern. Dies eröffnet eine völlig neue Welt für Luftbildaufnahmen, für noch epischere, kinoreifere Aufnahmen.

 

Sorgenfrei und komfortabel ein neues Motiv finden

Bei der Aufnahme in Full HD, lässt einen der 4× verlustfreie Zoom weiter entfernte Motive näher heranholen und macht einzigartige Szenen auch aus einiger Entfernung besser zugänglich. Bleibe stets in einem sicheren Abstand von Gebäuden, Fahrzeugen, Tieren und Menschen.

 

Schneller und präziser Fokus

Der Hybrid-Autofokus der Mavic 2 Zoom kombiniert die beiden Autofokusmethoden Phasenvergleich und Kantenkontrastmessung, um bis zu 40% schneller fokussieren zu können. Die Autofokusverfolgung hält Motive auch beim Herein- oder Herauszoomen kontinuierlich scharf.

 

Zoomen während des Fluges

Dolly-Zoom ist ein neuer QuickShot-Modus für die Mavic 2 Zoom und ermöglicht dieser integrierten Drohnenlösung völlig neue Video-Perspektiven. Beim Dolly-Zoomeffekt wird während des Fluges die Brennweite angepasst und ermöglicht damit Aufnahmen mit einer kreativen Perspektivänderung. Im manuellen Flug kann die Fokusgeschwindigkeit manuell festgelegt werden und erlaubt noch mehr kreative Möglichkeiten.

 

Super Resolution Fotos mit 48 Megapixeln

Die Mavic 2 Zoom verfügt über eine neue Funktion zur Erstellung superauflösender Fotos. Die Kamera nimmt neun gezoomte Einzelfotos auf und verarbeitet diese zu einem superauflösenden Foto mit 48 Megapixeln und einem 24 mm äquivalenten Sichtfeld4. Im Vergleich zu normalen Panoramen lassen sich mit dieser Funktion detaillierte Landschaftsaufnahmen erstellen, ohne auf ein gewohntes Seitenverhältnis verzichten zu müssen.

 

Die Mavic 2 Zoom ist eine bahnbrechende Neuentwicklung zur Aufnahme von Luftbildern. Mit ihr bieten sich mehr Möglichkeiten auf völlig neue Weise kreative Luftbildaufnahmen zu erstellen. Ich kann nun mehr Details aus einer sicheren Entfernung einfangen und verschiedene optische Effekte mit den unterschiedlichen Brennweiten erzielen.

Jimmy Chin

Jimmy Chin ist Fotograf, Filmemacher und Bergsteiger. Sein Film „Meru” aus dem Jahr 2015 gewann beim Sundance Film Festival den begehrten Publikumspreis und war zudem bei den Oscars 2016 in der Vorauswahl für die Kategorie der besten Dokumentationen.

 

Hyperlapse (Raumraffer)

Nie wieder komplizierte Nachbearbeitung. Mit Hyperlapse nimmt das Fluggerät stabilisierte Luftbildaufnahmen auf und verarbeitet diese automatisch. Die neue Funktion ermöglicht die Erstellung professioneller Zeitrafferaufnahmen mit nur einem Fingertipp in der App.

Das Ergebnis ist sofort bereit in den sozialen Medien geteilt zu werden.

Speichere die Flugroute im „Aufgabenverlauf“ ab7, um jederzeit jede Flugroute wiederholen zu können. Fotos können gleichzeitig als JPEG und RAW Dateien auf der Micro-SD-Karte oder dem internen Speicher abgelegt werden, damit alle zusätzlichen Möglichkeiten zur Nachbearbeitung erhalten bleiben.

Fotos mit erweitertem HDR (eHDR)

Die Mavic 2 bietet zudem Unterstützung für Fotos mit erweitertem HDR. Diese Technik verarbeitet eine Aufnahmereihe zu einem einzelnen Foto ohne Geisterbilder, mit verbesserter Schärfe, hohem Dynamikbereich und entfernt außerdem unerwünschte Artefakte.

 

 

HyperLight

Mache die Welt heller mit HyperLight - der Einstellung für Aufnahmen mit wenig Umgebungslicht. HyperLight verbessert die Aufnahmen und verringert gleichzeitig unerwünschtes Bildrauschen.

 

 

Der H.265 Codec bietet bessere Bildqualität

Beide Mavic 2 Versionen zeichnen 4K mit höheren Datenraten auf und greifen zur Videokompression auf H.265 zurück8. Mit H.265/HEVC komprimierte Videos erhalten im Vergleich zur Kompression mit H.264/AVC bis zu 50% mehr Bildinformationen. Dies macht mit H.265/HEVC komprimierte Videos qualitativ hochwertiger und erhält mehr Details in Videos, die mit H.264 komprimiert wurden.

 

OcuSync 2.0 Übertragungssystem

Bewährte Technologie von DJI

Das leistungsstarke Übertragungssystem Ocusync 2.0 bietet Verbesserungen bei der Steuerung des Fluggeräts - mit mehr Reichweite, höherer Videoqualität und Robustheit gegenüber Störungen.

Flugsicherheit

Leistungsstark und sicher. Durch ausgiebige Entwicklungsarbeit wurde das Antriebssystem der Mavic 2 dahingehend optimiert, verbesserte Leistung zu liefern, weniger Energie zu verbrauchen und leiser zu sein. Diese leistungsbestimmenden Verbesserungen, in Kombination mit dem aktualisierten FlightAutonomy-System, ermöglichen einen flüssigeren, leiseren Betrieb und, für den Fall der Fälle, mehr Sicherheit durch einen stärkeren Antrieb.

Schneller !!!

Max. Geschwindigkeit: 72 km/h Das überarbeitete und verbesserte Gehäuse sorgt für eine bessere Aerodynamik und bessere Leistung, so ist der Luftwiderstand der Mavic 2 bei Höchstgeschwindigkeit um 19% geringer als bei der Mavic Pro.

 

Ausdauernder

Bis zu 31 Minuten Flugzeit. Mit der längeren Flugzeit bleibt mehr Zeit für Aufnahmen. Leiser Geräuscharmes Design Neue sinusförmige Drehzahlregler (ESC) und geräuscharme Propeller machen den Flug unglaublich leise und nehmen mehr Rücksicht auf andere Menschen in der Umgebung.

Omnidirektionale Hinderniserkennung

Das verbesserte FlightAutonomy-System umfasst nun eine omnidirektionale Hinderniserkennung, was die Mavic 2 zur ersten Drohne von DJI macht, die auf allen Seiten des Fluggeräts über Sensoren zur Hinderniserkennung verfügt und somit für einen noch sichereren Flug sorgt. Abhängig von weiteren Umweltfaktoren bietet FlightAutonomy nur ein beschränktes Maß an Schutz und ersetzt damit nicht das Urteilsvermögen des Anwenders. Für den sicheren Flug ist es stets notwendig sich mit der Flugumgebung vertraut zu machen.

Vorwärts:

Duale Sichtsensoren. Präzise Messung bei bis zu 20 Metern Entfernung. Der Erfassungsbereich liegt bei 20-40 Metern. Die Sensoren erfassen Hindernisse und bremsen die Drohne rechtzeitig bei Geschwindigkeiten von bis zu 50,4 km/h.

Nach unten:

Duale Sichtsensoren. Präzise Messung bei bis zu 11 Metern Entfernung. Der Erfassungsbereich liegt bei 11-22 Metern. Infrarot-Erfassungssystem. Präzise Messung bei bis zu 8 Metern Entfernung. Schwebt präzise auf 50 Metern und ermöglicht durch seine Geländeerkennung die sichere Landung. Die zusätzliche untere Zusatzbeleuchtung hilft den nach unten gerichteten Sensoren bei wenig Licht.

Links und rechts:

Einzelnes Sichtsystem. Die Sensoren erfassen Hindernisse bei Geschwindigkeiten von bis zu 28,8 km/h. Mehr Sicherheit während des Fluges sowohl im ActiveTrack als auch im Stativmodus.

Rückwärts:

Duale Sichtsensoren. Präzise Messung bei bis zu 16 Meter Entfernung. Der Erfassungsbereich liegt bei 16-32 Metern. Die Sensoren erfassen Hindernisse und bremsen die Drohne rechtzeitig bei Geschwindigkeiten von bis zu 43,2 km/h.

Nach oben:

Infrarot-Erfassungssystem. Präzise Messung bei bis zu 8 Metern Entfernung.

APAS

Mit APAS weicht die Drohne, durch selbstständiges Anpassen der Flugroute automatisch Hindernissen aus, sowohl beim Vorwärts- als auch beim Rückwärtsflug.

 

Intelligent

Die intelligentere Drohne - leistungsstarke Kameras und benutzerfreundliche intelligente Aufnahmemodi geben Piloten der Mavic 2 einfachen Zugang zur Erstellung von Luftbildaufnahmen, egal ob Profi oder Anfänger.

  • ActiveTrack 2.0
  • QuickShots

 

Panoramaaufnahmen

  • ActiveTrack 2.0

Mit Verbesserungen an Hard- und Software ermöglicht ActiveTrack 2.0 ein nie zuvor gekanntes Benutzererlebnis bei der Verfolgung eines Motivs.

 

 

Präzise Umgebungserfassung

Zuvor stützte sich ActiveTrack hauptsächlich auf die zweidimensionalen Aufnahmen der Hauptkamera zur Verfolgung des Motivs. Die Mavic 2 mit ActiveTrack 2.0 erstellt hingegen ein dreidimensionales Geländemodell der Umgebung aus den Aufnahmen der Hauptkamera, als auch den beiden vorwärts gerichteten Sichtsensoren. Das Resultat - Größere Präzision und eine bessere Verfolgung als je zuvor.

Flugbahnvorhersage

Die Berechnungsalgorithmen der Flugbahnvorhersage helfen dabei, dass die Mavic 2 auf der Flugbahn bleibt, auch wenn die Sicht auf das Motiv temporär verdeckt sein sollte.

Verfolgung mit Hochgeschwindigkeit

In freiem Gelände und ohne Hindernisse kann die Mavic 2 auch schnell bewegte Motive, wie etwa fahrende Autos oder Boote, bei bis zu 72 km/h verfolgen.

Hindernisvermeidung

Wird ein Objekt verfolgt, plant die Mavic 2 die Flugroute automatisch auf einer 3D-Karte. Die Drohne sucht nach Hindernissen, erkennt sie und weicht ihnen vor und hinter ihr aus, dabei behält sie gleichzeitig das Motiv unterbrechungsfrei im Fokus.

Panoramaaufnahmen

Die Mavic 2 verfügt über vier Panorama-Modi: 

  • Sphäre
  • 180°
  • Horizontal 
  • Vertikal

 

 

 

 

 

 

 

Weiterführende Links zu "DJI Mavic 2 Zoom mit DJI Smart-Fernsteuerung"
Verfügbare Downloads:
  1x Mavic 2 Zoom Fluggerät 1x Mavic 2 Smart Fernsteuerung 1x Mavic 2 Intelligent... mehr
Lieferumfang und Dienstleistungen

 

  • 1x Mavic 2 Zoom Fluggerät
  • 1x Mavic 2 Smart Fernsteuerung
  • 1x Mavic 2 Intelligent Flight Battery
  • 3x Mavic 2 Low-Noise Propellerpaare
  • 1x Mavic 2 Ladegerät (ohne Stromkabel)
  • 1xMavic 2 Stromkabel für Ladegerät
  • 1x Datenkabel USB3.0 Type-C
  • 1x Adapter USB Typ C auf Micro USB
  • 1xMavic 2 Zoom Gimbalschutz
  • 1x Ersatzstick-Paar für Fernsteuersender

 

Zusätzliche Leistungen beim Kauf in unserem Onlineshop bzw. via Angebot:

Als Vertragshändler vieler Drohnenhersteller bieten wir Ihnen zulassungsfähige Flugsysteme u.a. für die Bereiche Vermessung, Film und Fotografie und anderen Einsatzgebieten. Beim Kauf eines unser gewerblichen aber auch Hobby ULFZ, übernehmen wir die Anmeldeformalitäten sowie die Einreichung der Behördlichen Unterlagen. Laufende technische behördliche Änderungen werden von uns mit dem jeweiligen Hersteller abgestimmt und durchgeführt.

Unsere Behördlichen Leistungen zusammengefasst:

  • Antragserstellung (für gewerbliche und private UAV Piloten)
  • Erstellung der Anlage B und die LURS-Liste für C und D
  • Analyse der Betriebssicherheit
  • Ggf. Erstellung des Lärmmessprotokolls
  • Erstellung der technischen Datenblätter des Systems
  • Flugpraxis-Nachweise der Steuerer / Piloten (Hersteller WS)
  • Bereitstellung der entsprechenden Haftpflicht Versicherung (auch gewerblich)
  • Bereitstellung der Unterlagen zur luftfahrtrechtlichen Prüfung der ACG, wenn benötigt

 

 

Mavic 2 Zoom Kamera Sensor: 1/2.3'' CMOS Tatsächliche Pixel: 12 Millionen... mehr
Technische Daten

Mavic 2 Zoom

Kamera

Sensor: 1/2.3'' CMOS
Tatsächliche Pixel: 12 Millionen

Objektiv

  • Sichtfeld: 83° (24 mm); etwa 48° (48 mm)
  • 35 mm Format Äquivalent: 24-48 mm
  • Blende: f/2.8 (24 mm) - f/3.8 (48 mm)
  • Aufnahmebereich: 0,5 m bis ∞
ISO-Bereich
Video: 100-3200

Foto:

  • 100-1600 (Auto)
  • 100-3200 (Manuell)

Belichtungszeit

Elektronischer Verschluss: 8 - 1/8000 s
Bildgröße 4000×3000

Fotomodi

Einzelaufnahme

  • Serienaufnahme: 3/5/7 Frames
  • Belichtungsreihe (AEB): 3/5 fokussierte Frames bei einer Lichtwert-Stufenabweichung von 0,7
  • Intervall (JPEG: 2/3/5/7/10/15/20/30/60 s; RAW: 5/7/10/15/20/30/60 s)

Videoauflösung

  • 4K: 3840×2160 24/25/30 fps
  • 2,7K: 2688×1512 24/25/30/48/50/60 fps
  • FHD: 1920×1080 24/25/30/48/50/60/120 fps

Max. Video Bitrate 100 Mbps

 

Farbmodi: D-Cinelike

Unterstützte Dateisysteme

  • FAT32(≤ 32 GB)
  • exFAT(> 32 GB)

Fotoformate: JPEG, DNG (RAW)

Videoformat: MP4/MOV (MPEG-4 AVC/H.264, HEVC/H.265)

 

Gimbal

Mechanischer Bereich: Neigen: -135 – 45°Schwenken: -100 – 100°
Kontrollierter Bereich: Neigen: -90 – 30°Schwenken: -75 – 75°

Stabilisierung

  • 3-Achsen (Neigen, Rollen, Schwenken)
  • Max. kontrollierte Geschwindigkeit (Neigen)
  • 120°/s

Kontrollierte Winkelgenauigkeit

  • ±0,01° (Mavic 2 Pro)
  • ±0,005° (Mavic 2 Zoom)

 

Fernsteuerung

Betriebsfrequenz: 2.400 - 2.483 GHz; 5.725 - 5.850 GHz

Max. Übertragungsreichweite (Ohne Hindernisse und Interferenzen)

  • 2,400 - 2,483 GHz; 5,725 - 5,850 GHz
  • FCC: 8000 m
  • CE: 5000 m
  • SRRC: 5000 m
  • MIC: 5000 m

Betriebstemperatur: 0℃ - 40℃

Strahlungsleistung (EIRP)

  • 2,400 - 2,483 GHz
  • FCC:≤26 dBm
  • CE:≤20 dBm
  • SRRC:≤20 dBm
  • MIC:≤20 dBm
  • 5,725-5,850 GHz
  • FCC:≤26 dBm
  • CE:≤14 dBm
  • SRRC:≤26 dBm

Batterie: 3950 mAh

Betriebsstrom/Betriebsspannung: 1800 mA ⎓ 3,83 V
Unterstützte Größen für Mobilgeräte: Max Länge: 160 mm; Max. Dicke: 6,5-8,5 mm
Unterstützte USB-Schnittstellen: Lightning, Micro-USB (Typ-B), USB-C

 

Fluggerät

Startgewicht

  • 907 g (Mavic 2 Pro)
  • 905 g (Mavic 2 Zoom)

Abmessungen

Gefaltet: 214×91×84 mm (Länge × Breite × Höhe)
Entfaltet: 322×242×84 mm (Länge × Breite × Höhe)
Diagonaler Abstand: 354 mm

Max. Steiggeschwindigkeit

  • 5 m/s (S-Modus)
  • 4 m/s (P-Modus)

Max. Sinkgeschwindigkeit

  • 3 m/s (S-Modus)
  • 3 m/s (P-Modus)
  • Max. Geschwindigkeit (Auf Nähe des Meeresspiegels, ohne Wind): 72 km/h (S-Modus)
  • Max. Flughöhe über dem Meeresspiegel: 6000 m
  • Max. Flugzeit (Ohne Wind): 31 Minuten (ohne Wind bei 25 km/h)
  • Max. Schwebezeit (Ohne Wind): 29 Minuten
  • Max. Flugdistanz (Ohne Wind): 18 km (bei 50 km/h)
  • Max. Windwiderstand: 29 - 38 km/h
  • Max. Neigungswinkel: 35° (S-Modus mit Fernsteuerung); 25°(P-Modus)
  • Max. Winkelgeschwindigkeit: 200°/s
  • Betriebstemperatur: -10°C - 40°C

Betriebsfrequenz

  • 2,400 - 2,483 GHz
  • 5,725 - 5,850 GHz

Strahlungsleistung (EIRP): 2,400 - 2,483 GHz

  • FCC:≤26 dBm
  • CE:≤20 dBm
  • SRRC:≤20 dBm
  • MIC:≤20 dBm
  • 5,725-5,850 GHz
  • FCC:≤26 dBm
  • CE:≤14 dBm
  • SRRC:≤26 dBm

GNSS: GPS + GLONASS

Schwebefluggenauigkeit

Vertikal:

  • ±0,1 m (mit Sichtpositionierung)
  • ±0,5 m (mit GPS-Positionierung)

Horizontal:

  • ±0,3 m (mit Sichtpositionierung)
  • ±1,5 m (mit GPS-Positionierung)

Interner Speicher: 8 GB

 

Sichtsystem

Sichtsystem: Omnidirektionale Hinderniserkennung1

Vorwärts

  • Präziser Messbereich: 0,5 - 20 m
  • Erfassungsreichweite: 20 - 40 m
  • Effektive Erkennungsgeschwindigkeit: ≤14 m/s
  • Sichtfeld (FOV): Horizontal: 40°, Vertikal: 70°

Rückwärts

  • Präziser Messbereich: 0,5 - 16 m
  • Erfassungsreichweite: 16-32 m
  • Effektive Erkennungsgeschwindigkeit: ≤12 m/s
  • Sichtfeld (FOV): Horizontal: 60°, Vertikal: 77°

Aufwärts: Präziser Messbereich: 0,1 - 8 m

Abwärts

  • Präziser Messbereich: 0,5 - 11 m
  • Erfassungsreichweite: 11 - 22 m

Seitlich

  • Präziser Messbereich: 0,5 - 11 m
  • Effektive Erkennungsgeschwindigkeit: ≤8 m/s
  • Sichtfeld (FOV): Horizontal: 80°; Vertikal: 65°

Betriebsumgebung

  • Vorwärts, rückwärts und seitlich:
  • Oberfläche mit klaren Konturen und ausreichenden Lichtverhältnissen (lux > 15)

Aufwärts: Erkennt Oberflächen mit diffusen Reflektionen (>8%) (Bäume, Menschen usw.)

Abwärts:

  • Oberfläche mit klaren Konturen und ausreichenden Lichtverhältnissen (lux > 15) Erkennt Oberflächen mit diffusen Reflektionen (>8%) (Bäume, Menschen usw.)

 

Ladegerät

Eingang: 100-240 V,50/60 Hz,1,8A

Ausgang

  • Hauptausgang: 17,6 V ⎓ 3,41 A
  • oder 17,0 V ⎓ 3,53 AUSB: 5 V⎓2 A
  • Spannung: 17,6 ± 0,1 V
  • Nennleistung: 60 W

 

Intelligent Flight Battery

  • Kapazität: 3850 mAh
  • Spannung: 15.4 V
  • Max. Ladespannung: 17.6 V
  • Batterietyp: LiPo 4S
  • Energie: 59.29 Wh
  • Eigengewicht: 297 g
  • Ladetemperatur: 5℃ - 40℃
  • Max. Ladestrom: 80 W

 

Unterstützte SD-Speicherkarten

MicroSD™

Unterstützt microSD-Karten mit einer Kapazität von bis zu 128 GB. Eine microSD-Karte mit der UHS-I Geschwindigkeitsklasse 3 oder besser wird benötigt.

Empfohlene SD-Speicherkarten:

32G:

  • Sandisk V30
  • Sandisk Extreme V30 Pro

64G:

  • Sandisk Extreme Pro V30

128G:

  • Sandisk Extreme V30
  • Sandisk Extreme Pro V30
  • Kingston Canvas Go!
  • Kingston Canvas React

 

App

Videoübertragungssystem: OcuSync 2.0
Bezeichnung: DJI GO 4
Qualität Liveansicht

Fernsteuerung:

  • 720p@30fps / 1080p@30fps
  • DJI Goggles:
  • 720p@30fps / 1080p@30fpsDJI Goggles RE:
  • 720p@30fps / 1080p@30fps

Latenz (Abhängig von Umweltfaktoren und dem verwendeten Mobilgerät): 120 - 130 ms

Max. Bitrate Liveübertragung: 40 Mbit/s

 

Anmerkungen

[1] Die Omnidirektionale Hinderniserkennung umfasst die Richtungen links und rechts, auf- und abwärts sowie vor- und rückwärts. Die Erkennung nach links und rechts ist nur in den Modi Active Track und Stativ verfügbar. Die omnidirektionale Hinderniserkennung umfasst keinen 360° Radius. Die Hinderniserfassungssystem nach links und rechts arbeitet nur in bestimmten Modi und unter bestimmen Voraussetzungen. Die Garantie von DJI deckt keine Schäden ab, die durch den Flug nach links oder rechts herbeigeführt wurden, auch dann nicht, wenn sich die Drohne im Active Track oder im Stativmodus befunden hat. Für den sicheren Flug ist es stets notwendig sich mit der Flugumgebung vertraut zu machen und auf die Benachrichtigungen in der App zu achten.

Die Spezifikationen wurden durch Tests mit der neuesten Firmware determiniert. Eine Aktualisierung der Firmware kann die Gesamtleistung des Geräts verbessern. Es wird stets empfohlen jede Aktualisierung durchzuführen.